Das neue Börsenjahr fängt für Rivian Automotive (RIVN) alles andere als erfreulich an. Vorbörslich sackt die Aktie des Elektroauto-Herstellers um bis zu 6% ab nach der Veröffentlichung der Produktionszahlen für das vierte Quartal. Das Unternehmen teilte mit, dass es in seiner Produktionsstätte in Normal, Illinois 17.541 Fahrzeuge hergestellt und im gleichen Zeitraum 13.972 Fahrzeuge ausgeliefert hat. Die Zahl der Auslieferungen lag leicht unter der Konsenserwartung der Analysten von 14.111 Fahrzeugen.

Im Gesamtjahr 2023 produzierte der Elektroauto-Produzent 57.232 Fahrzeuge und lieferte 50.122 Fahrzeuge aus, was die letzte Produktionsprognose von Rivian für das Gesamtjahr 2023 von 54.000 Fahrzeugen übertraf. Rivian Automotive (RIVN) wird am 21. Februar die Ergebnisse für das vierte Qua...

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Beitrag. Leider sind Sie noch kein Abonnent unseres Informationsdienstes oder noch nicht eingeloggt. Wenn Sie bereits Abonnent sind, loggen Sie sich bitte zum Weiterlesen mit Ihren Zugangsdaten ein.

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, nutzen Sie doch einfach als ersten Schritt unser kostenloses Kennenlern-Angebot. Hier geht es zum Probe-Abo!